Side Menu
Kategorien
SystemTera® | Adressierung von Modbus RTU Feldbusgeräten
1459
post-template-default,single,single-post,postid-1459,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,
title

Adressierung von Modbus RTU Feldbusgeräten

Adressierung von Modbus RTU Feldbusgeräten

Feldbusgeräte und SystemTera

Feldbus Geräte sind I/O-Erweitungen für den SystemTera.Server und stellen weitere Ein- und Ausgänge zur Verfügung.

Der SystemTera.Mio ist ein solches Feldbusgerät mit 10 digitalen, potentialfreien Ausgängen mit denen 230 V und 16A geschalten werden können.

Installation und Inbetriebnahme

Für SystemTera.MIO ist ein Geräteprofil mit den vorkonfigurierten Modbus Registern hinterlegt. Um diese zu nutzen, muss die SystemTera.MIO im Busobjekteditor mit dem Namen „SystemTera.MIO O10-1“ angelegt werden.

Feldbusgerät an den RS485 Ihres SystemTera.Server anschließen. Bevor sie weitermachen lesen bitte die Anleitung Ihres spezifischen Feldbusgerätes.
Ordnen Sie Ihrem Feldbusgerät eine Adresse zu. Je nach Gerät kann dies über einen Dip-Schalter erfolgen.
SystemTera.MIO bietet die Einstellung von 64 Adressen an.
Weitere Informationen finden Sie im Anschluss.
Weisen Sie im Busobjekt- Datenobjekteditor Datenpunkte zu

Konfigurieren Sie das neue Gerät im Visualisierungseditor.

Adressierung SystemTera.Mio und ähnliche Feldbusgeräte

Wenn man das Gerät im SystemTera.Manager als „SystemTera.MIO O10-1“ einfügt, entfällt die Konfiguration von Modbus Register Adressen, da diese im Geräteprofil hinterlegt sind.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

in spitzen Klammern stehen jeweils die anwendbaren Modbus Befehle
M: Schalter manual mode
0-9: Relais Ausgänge 1-10
to: Timeout 100ms, 0:deaktiviert (permanentes Register)
RES: Zustand nach Reset oder Timeout (permanentes Register)
ILED: Invertierung LED Anzeige (permanentes Register)
Inputregister 1000: Hardwareinfo (Wert 3xx)
Inputregister 1001: Softwareinfo
Über holding register 0 / input register 0 kann der Status der Relais mit einem Zugriff bitcodiert in einem 16bit Word gelesen / geschrieben werden. Alternativ kann über digital input / coils einzeln auf die Ausgänge geschrieben werden.
Beim Auslesen von Ausgängen wird die Wirkung von manueller Schalterstellung berücksichtigt.

 

Tags >