Side Menu
Kategorien
SystemTera® | Automatik für Jalousie, Raffstore und Rollo
1153
post-template-default,single,single-post,postid-1153,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,

Automatik für Jalousie, Raffstore und Rollo

Automatik für Jalousie, Raffstore und Rollo

Funktionsbaustein Jalousieautomatik

Der Funktionsbaustein Jalousieautomatik automatisiert die Bedienung einer Jalousie für Sichtschutz, Endblendung und / oder Beschattung. Mit entsprechenden Einstellungen sind diese Einstellungen auch für Raffstore und Rollo anwendbar.

Der Funktionsbaustein umfasst eine Automatisierung für folgende Szenen:

Automatiksperre

Durch manuelle Betätigung möchte man aktiv die Beschattung vorübergehend ändern. Die Automatiksperre blockiert die automatische Steuerung. Eine bewusst geschlossene Jalousie bleibt geschlossen, auch wenn die Automatik die Jalousie auf Grund der Einstellungen öffnen würde.

Aussperrschutz

Der Aussperrschutz verhindert, das man zB über die Terrassentür bei geöffneter Jalousie ins Freie geht und die Jalousien danach automatisch geschlossen werden. SystemTera weiß über einen Tür-Sensor dass diese geöffnet ist.

Sichtschutz

Generell möchte man einen Sichtschutz haben, wenn es draußen so dunkel ist, dass man im Haus die Lichter einschaltet und sich gleich einer Bühne nach außen sichtbar macht. Der automatische Sichtschutz kann sich anhand von Sonnenstand und Koordinaten errechnen, wann Dämmerung einsetzt und Jalousien automatisch betätigen.

Entblendung

Entblendung sorgt dafür, dass es im Raum niemals zu dunkel ist und man trotz tief stehender Sonne nicht geblendet wird. Durch den errechneten Sonnenstand und die angegebenen baulichen Parameter wird die Lamellen-Position dem aktuellen Sonnenstand angepasst und entsprechend nachgeführt um ein Maximum an Komfort zu gewährleisten.

Beschattung

Die Beschattung unterscheidet von der Entblendung, dass die Lamellen keine Mindestposition haben und zB beim Sonnenhöchststand waagerecht stehen und so ein Maximum an Licht herein lassen.

Windwächter

Der Windwächter ist kein Element der Jalousieautomatik. Der Windalarm wirkt bei den meisten Installationen direkt auf den Jalousieaktor, der die Jalousie im Falle eines starken Windes in die Schutzposition fährt. Ist der Windwächter über den SystemTera.Server angelegt, zB. über den digitalen Eingang, ist der mit dem Funktionsbaustein Zustandsüberwachung anzulegen. Die Jalousieautomatik wird dann nur mit der Bedingung eingeschaltet, dass der Windwächter nicht aktiv ist.

Priorisierung der Funktionen

Wenn Kriterien für mehrere Funktionen erfüllt sind, wird nach folgenden Prioritäten bestimmt, welche Funktion aktiv ist:

  1. Automatiksperre
  2. Aussperrschutz
  3. Sichtschutz
  4. Entblendung
  5. Beschattung

Die Endposition wird nicht angefahren, wenn die Funktion durch Beginn einer anderen Funktion mit höherer Priorität beendet wird. In diesem Fall wird direkt die Startposition der neuen Funktion angefahren.

Um die Aktivierung von z.B. der Beschattung bei der Jalousie auch von der Sonneneinstrahlung oder der Außentemperatur abhängig machen zu können, kann zentral ein Funktionsbaustein für die Entscheidung über die Aktivierung verwendet werden. Bei allen dafür gewünschten Jalousiebausteinen kann dann der Parameter Beschattung mit dem Ergebnis dieser zentralen Entscheidung verknüpft werden. (Für die Entscheidung, ob die notwendige Temperatur oder Sonneneinstrahlung erreicht ist, kann z.B. ein Zweipunktregler verwendet werden.)

Parameter für den Sichtschutz

  • Sichtschutz: Aktiviert die Funktionalität „Sichtschutz“.
    Die Funktionalität „Sichtschutz“ fährt die Jalousie bei der Aktivierung in die konfigurierte Start-Position und bei der Deaktivierung in die konfigurierte End-Position.
  • Ab Sonnenhöhenwinkel: Sonnenhöhenwinkel, ab dem die Funktion „Sichtschutz“ am Abend aktiviert ist (-3°..Dämmerung, – 9°..Dunkelheit).
  • Zumindest ab: Uhrzeit, ab der die Funktion „Sichtschutz“ unabhängig vom Sonnenstand am Abend zumindest aktiv ist.
  • Bis Sonnenhöhenwinkel: Sonnenhöhenwinkel, bis zu dem die Funktion „Sichtschutz“ am Morgen aktiviert ist (-9°..Dunkelheit, – 3°..Dämmerung).
  • Zumindest bis: Uhrzeit, bis zu der die Funktion „Sichtschutz“ unabhängig vom Sonnenstand am Morgen zumindest aktiv ist.
  • Jalousie Start-Position: Jalousie Position in %, auf welche die Jalousie beim Start der Funktion „Sichtschutz“ gefahren wird.
  • Lamellen Start-Position: Lamellen Position in %, auf welche die Jalousie beim Start der Funktion „Sichtschutz“ gefahren wird.
  • Jalousie End-Position: Jalousie Position in %, auf welche die Jalousie nach dem Ende der Funktion „Sichtschutz“ gefahren wird.
  • Lamellen End-Position: Lamellen Position in %, auf welche die Jalousie nach dem Ende der Funktion „Sichtschutz“ gefahren wird.

Jalousieautomatik

Parameter für die Entblendung

  • Entblendung: Aktiviert die Funktionalität „Entblendung“.
    Die Funktionalität „Entblendung“ fährt die Jalousie bei der Aktivierung in die konfigurierte Start-Position und bei der Deaktivierung in die konfigurierte End-Position. Solange die Funktion aktiv ist, wird die Lamellen-Position dem aktuellen Sonnenstand angepasst, die Lamellen werden aber nie mehr als die konfigurierte „Min Lamellen-Position“ geöffnet.
  • Ab Sonnenhöhenwinkel: Sonnenhöhenwinkel, ab dem die Funktion „Entblendung“ am Morgen aktiviert ist (-9°..Dunkelheit , – 3°..Dämmerung).
  • Bis Sonnenhöhenwinkel: Sonnenhöhenwinkel, bis zu dem die Funktion „Entblendung“ am Abend aktiviert ist (-3°..Dämmerung, – 9°..Dunkelheit).
  • Min Lamellen-Position: Mindestposition der Lamellen im Tagesverlauf (100% ist vollständig geschlossen).
  • Jalousie Start-Position: Jalousie Position in %, auf welche die Jalousie beim Start der Funktion „Entblendung“ gefahren wird.
  • Jalousie End-Position: Jalousie Position in %, auf welche die Jalousie nach dem Ende der Funktion „Entblendung“ gefahren wird.
  • Lamellen End-Position: Lamellen Position in %, auf welche die Jalousie nach dem Ende der Funktion „Entblendung“ gefahren wird.

Jalousieautomatik Entblendung

Parameter für die Beschattung

  • Beschattung: Aktiviert die Funktionalität „Beschattung“.
    Die Funktionalität „Beschattung“ fährt die Jalousie bei der Aktivierung in die konfigurierte Start-Position und bei der Deaktivierung in die konfigurierte End-Position. Solange die Funktion aktiv ist, wird die Lamellen-Position dem aktuellen Sonnenstand angepasst, sodass es keine direkte Sonneneinstrahlung durch das Fenster gibt.
  • Ab Sonnenhöhenwinkel: Sonnenhöhenwinkel, ab dem die Funktion „Beschattung“ am Morgen aktiviert ist (-9°..Dunkelheit , – 3°..Dämmerung).
  • Bis Sonnenhöhenwinkel: Sonnenhöhenwinkel, bis zu dem die Funktion „Beschattung“ am Abend aktiviert ist (-3°..Dämmerung, – 9°..Dunkelheit).
  • Jalousie Start-Position: Jalousie Position in %, auf welche die Jalousie beim Start der Funktion „Beschattung“ gefahren wird.
  • Jalousie End-Position: Jalousie Position in %, auf welche die Jalousie nach dem Ende der Funktion „Beschattung“ gefahren wird.
  • Lamellen End-Position: Lamellen Position in %, auf welche die Jalousie nach dem Ende der Funktion „Beschattung“ gefahren wird.

Jalousieautomatik Beschattung

Parameter für die Automatiksperre

Jalousieautomatik Automatiksperre

  • Automatiksperre: Aktiviert die Funktionalität „Automatiksperre durch manuelle Bedienung“.
    Die Funktionalität „Automatiksperre durch manuelle Bedienung“ verhindert, dass nach manueller Bedienung der Jalousie eine Automatik die Position der Jalousie wieder verändert.
  • Dauer [min]: der Sperre automatischer Fahrbefehle (in Minuten) nach Erkennung einer manuellen Jalousiebedienung.
  • Jalousie Auf/Ab: Verknüpfung mit Kommando Attribut für Auf/Ab Fahren der Jalousie. Der Empfang dieses Kommandos löst die Automatiksperre aus.
    Der erste Empfang dieses Kommandos nach Systemstart wird ignoriert (Initialisierung des Datenobjektattributwerts aufgrund Startwert oder Busabfrage).
    Hinweis: Das KNX Aktualisieren Flag beim SystemTera.ServerV Busobjekt darf nicht gesetzt werden, um Fehlfunktionen durch Abfragen anderer Busteilnehmer zu vermeiden!
  • Lamellen Zu/Stop: Verknüpfung mit Kommando Attribut für Lamellen Auf/Zu oder Stop der Jalousie. Der Empfang dieses Kommandos löst die Automatiksperre aus.
    Der erste Empfang dieses Kommandos nach Systemstart wird ignoriert (Initialisierung des Datenobjektattributwerts aufgrund Startwert oder Busabfrage).
    Hinweis: Das KNX Aktualisieren Flag beim SystemTera.ServerV Busobjekt darf nicht gesetzt werden, um Fehlfunktionen durch Abfragen anderer Busteilnehmer zu vermeiden!
  • Jalousie-Position setzen: Verknüpfung mit Kommando Attribut für Jalousie-Position setzen. Der Empfang dieses Kommandos löst die Automatiksperre aus.
    Der erste Empfang dieses Kommandos nach Systemstart wird ignoriert (Initialisierung des Datenobjektattributwerts aufgrund Startwert oder Busabfrage).
    Hinweis: Das KNX Aktualisieren Flag beim SystemTera.ServerV Busobjekt darf nicht gesetzt werden, um Fehlfunktionen durch Abfragen anderer Busteilnehmer zu vermeiden!
  • Lamellen-Position setzen: Verknüpfung mit Kommando Attribut für Lamellen-Position setzen. Der Empfang dieses Kommandos löst die Automatiksperre aus.
    Der erste Empfang dieses Kommandos nach Systemstart wird ignoriert (Initialisierung des Datenobjektattributwerts aufgrund Startwert oder Busabfrage).
    Hinweis: Das KNX Aktualisieren Flag beim SystemTera.ServerV Busobjekt darf nicht gesetzt werden, um Fehlfunktionen durch Abfragen anderer Busteilnehmer zu vermeiden!

Parameter für den Aussperrschutz

Jalousieautomatik Aussperrschutz

  • Aussperrschutz: Ein aktiver Aussperrschutz bedeutet, dass die Position der Jalousie durch die Automatik nicht mehr verändert wird, solange dieses Flag gesetzt ist.
  • Automatisch öffnen: Ist dieses Flag gesetzt, wird bei der Aktivierung des Aussperrschutzes automatisch die Jalousie geöffnet.

Raum & Fenster Parameter:

  • Fenster Ausrichtung: Ausrichtung des Fensters nach der Himmelsrichtung in Grad (0°..Nord, 90°..Ost, 180°..Süd, 270°..West).
  • Lamellen Zwischenstellungen: Anzahl der Lamellen Zwischenstellungen für die Funktionen „Entblendung“ und „Beschattung“.
  • Fenster Tiefe Links [mm]: Tiefe des Fenstervorsprungs / der Fensterlaibung links in mm (links gesehen von innen).
  • Dieser Parameter dient der Berechnung, ab wann die Sonne aufgrund des Horizontalwinkels durch das Fenster den Raum erreichen kann.
  • Fenster Tiefe Rechts [mm]: Tiefe des Fenstervorsprungs / der Fensterlaibung rechts in mm (rechts gesehen von innen).
  • Dieser Parameter dient der Berechnung, ab wann die Sonne aufgrund des Horizontalwinkels durch das Fenster den Raum erreichen kann.
  • Fenster Breite [mm]: Breite der Fensteröffnung in mm.
    Dieser Parameter dient der Berechnung, ab wann die Sonne aufgrund des Horizontalwinkels durch das Fenster den Raum erreichen kann.

 

Jalousieautomatik Raum Fensterparameter

 

Die folgende Skizze verdeutlicht, welche Maße in den Raum & Fenster Parametern konfiguriert werden müssen:

SystemTera_270_10_Jalousieautomatik_Raum_und_Fensterparameter

 

Damit kann dann bestimmt werden, in welchem Bereich direkte Sonneneinstrahlung durch das Fenster in den Raum gelangen kann:

SystemTera_270_11_Jalousieautomatik_Raum_und_Fensterparameter

 

Globale Parameter

Jalousieautomatik globale Parameter

 

  • Aktueller Sonnenhöhenwinkel: Aktueller Höhenwinkel der Sonne zur automatischen Aktivierung der Funktionen „Sichtschutz“, „Entblendung“ oder „Beschattung“.
    Der notwendige Wert kann vom Busobjekt „SonnenHöhenwinkel“ des „Datum/Uhrzeit“ Busses in ein Datenobjekt-Attribut verlinkt werden. Das Datenobjekt-Attribut kann dann mit diesem Parameter verlinkt werden.
  • Aktueller Sonnenhorizontalwinkel: Aktueller Horizontalwinkel der Sonne zur automatischen Berechnung, ob die Sonne durch das Fenster den Raum erreichen kann.
    Der notwendige Wert kann vom Busobjekt „SonnenHorizontalwinkel“ des „Datum/Uhrzeit“ Busses in ein Datenobjekt-Attribut verlinkt werden. Das Datenobjekt-Attribut kann dann mit diesem Parameter verlinkt werden.
  • Aktuelle Uhrzeit: Aktuelle Uhrzeit zur automatischen Aktivierung der Funktion „Sichtschutz“.
    Der notwendige Wert kann vom Busobjekt „Uhrzeit“ des „Datum/Uhrzeit“ Busses in ein Datenobjekt-Attribut verlinkt werden. Das Datenobjekt-Attribut kann dann mit diesem Parameter verlinkt werden.
  • Jalousie-Position Rückmeldung: Rückmeldung der aktuellen Jalousie- Position für den Funktionsbaustein Jalousieautomatik.
    Bietet der Aktor keine Rückmeldung der aktuellen Jalousie-Position, dann muss dieser Parameter nicht befüllt werden.
  • Lamellen-Position Rückmeldung: Rückmeldung der aktuellen Lamellen- Position für den Funktionsbaustein Jalousieautomatik.
    Bietet der Aktor keine Rückmeldung der aktuellen Lamellen-Position, dann muss dieser Parameter nicht befüllt werden.

Ausgabeparameter

SystemTera_270_13_Jalousieautomatik_Ausgabeparameter

  • Jalousie Auf/Ab: Ausgabe für den Aktor zum Auf-/Abfahren der Jalousie bis in die beiden Endpositionen.
  • Soll-Position Jalousie: Ausgabe für den Aktor zum Setzen der Jalousie Position in %.
  • Soll-Position Lamellen: Ausgabe für den Aktor zum Setzen der Lamellen Position in %.
  • Sonneneinstrahlung ab Sonnenhorizontalwinkel: Ausgabe, ab welchem Sonnenhorizontalwinkel direkte Sonneneinstrahlung in den Raum gelangt (abhängig von den Raum und Fenster Parametern).
  • Sonneneinstrahlung bis Sonnenhorizontalwinkel: Ausgabe, bis zu welchem Sonnenhorizontalwinkel direkte Sonneneinstrahlung in den Raum gelangt (abhängig von den Raum und Fenster Parametern).
  • IstSichtschutzAktiv: Ausgabe, ob die Funktion „Sichtschutz“ aktuell aktiv ist.
  • IstEntblendungAktiv: Ausgabe, ob die Funktion „Entblendung“ aktuell aktiv ist.
  • IstBeschattungAktiv: Ausgabe, ob die Funktion „Beschattung“ aktuell aktiv ist.
  • IstAutomatiksperreAktiv: Ausgabe, ob die Funktion „Automatiksperre durch manuelle Bedienung“ aktuell aktiv ist.

 

Bedingungsparameter

  • Ausführen: Bestimmt, ob der Funktionsbaustein deaktiviert ist, immer ausgeführt wird oder nach einer Bewertung einer Bedingung ausgeführt wird.
    [Immer | Nie | Bedingung]
  • Wert: Wert der Bedingung.
  • Operator: Operator der Bedingung.
  • Vergleichswert: Vergleichswert der Bedingung.