Side Menu
Kategorien
SystemTera® | Busobjekte SystemTera.Server V, VC
1000
post-template-default,single,single-post,postid-1000,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,
title

Busobjekte SystemTera.Server V, VC

Busobjekte SystemTera.Server V, VC

Physisches Anschlusslayout eines SystemTera.Server V und VC

Inbetriebnahme_abb1

Der SystemTera.Server VC verfügt nicht über analoge und digitale Ein- und Ausgänge

Busobjekte des SystemTera.Server V und VC

In einem SystemTera.Server V können folgende Busobjekte konfiguriert und angeschlossen werden:
  • USB 1: Ermöglicht den Anschluss von USB-Geräten
    • USB Hub (4-fach): USB Hub, der den Anschluss von bis zu 4 USB-Geräten ermöglicht
      • USB 1: <Wie unter USB 1>
      • USB 2: <Wie unter USB 1>
      • USB 3: <Wie unter USB 1>
      • USB 4: <Wie unter USB 1>
    • USB-RS232 Adapter: USB-RS232 Schnittstelle, die den Anschluss von RS232 Geräten ermöglicht, siehe RS232 unten
      • <Wie unter RS232>
    • USB-RS485 Adapter: USB-RS485 Schnittstelle, die den Anschluss von RS485 Geräten ermöglicht, siehe RS485 unten
      • <Wie unter RS485>
    • ELV WDE 1: Ermöglicht den Anschluss eines ELV USB-Wetterdaten-Empfängers
    • KMTronik USB-Relay One: Ermöglicht den Anschluss eines KMTronic USB Relay Controllers
    • DMX: Ermöglicht den Anschluss eines DMX-Controllers, an dem DMX-Geräte angeschlossen sind
      • <DMX Geräte>
    • EnOcean: Ermöglicht den Anschluss eines enOcean Funkmoduls zur Kontrolle von enOcean Geräten
      • Angelernte Geräte
      • Simulierte Geräte
    • Davis Vantage Pro: Ermöglicht den Anschluss einer Davis Vantage Pro Wetterstation
    • Davis Vantage Pro2: Ermöglicht den Anschluss einer Davis Vantage Pro2 Wetterstation
    • Davis Vantage Vue: Ermöglicht den Anschluss einer Davis Vantage Vue Wetterstation
  • USB 2: Ermöglicht den Anschluss von USB-Geräten wie USB 1
    • <Wie unter USB 1>
  • RS232: Ermöglicht den Anschluss eines RS232 Geräts
  • RS485: Ermöglicht den Anschluss eines RS485 Busses
    • ModBus – RTU Master: Der SystemTera.Server V übernimmt die Rolle des ModBus RTU Masters und ermöglicht den Anschluss von bis zu 250 ModBus RTU Slaves an der RS485 Schnittstelle
      • ModBus RTU Gerät: Anschluss eines ModBus RTU Slaves am RS485 Bus mit generischer Konfiguration
      • EAP FBA 2DI.4PT.6DO: Vorgefertigte Konfiguration für den Anschluss eines EAP Feldbusgeräts mit 2 digitalen Eingängen, 4 Eingängen für einen PT1000 und 6 digitalen Ausgängen am RS485 Bus
      • SystemTera.MIO O10-1: Vorgefertige Konfiguration für den Anschluss eines SystemTera.MIO IO-Erweiterung am RS485 Bus
      • SystemTera.Controller: Anschluss eines SystemTera.Controllers mit importierbarer Konfiguration
    • ModBus – RTU Slave: Der SystemTera.Server V übernimmt die Rolle eines ModBus RTU Slaves und stellt seine Datenpunkte dem ModBus RTU Master zur Verfügung
  • Ethernet: Ermöglicht die Verbindung in ein IP-basiertes Netzwerk
    • ModBus IP-RTU Gateway: Ermöglicht die Einbindung von ModBus Geräten an den bereits konfigurierten ModBus – RTU Master über ein IP-basiertes Netzwerk
    • KNX IP-Twisted Pair Gateway: Wird am SystemTera.Server V nicht unterstützt
    • ModBus – IP Master: Der SystemTera.Server V übernimmt die Rolle des ModBus IP Masters und ermöglicht den Anschluss von beliebig vielen ModBus Slaves über das IP-basierte Netzwerk
    • ModBus – IP Slave: Der SystemTera.Server V übernimmt die Rolle eines ModBus IP Slaves und stellt seine Datenpunkte dem ModBus IP Master zur Verfügung
    • SystemTera.Cloud: Ermöglicht die Verbindung zur SystemTera.Cloud
  • Eingänge (physisch nicht verfügbar auf SystemTera.Server VC): Ermöglichen den Anschluss von bis zu 10 Eingabe-Geräten direkt am SystemTera.Server V
    • Digitaler Eingang: Bis zu 8 digitale Eingänge können gleichzeitig angeschlossen werden
    • PT 1000: Bis zu 2 PT 1000 Temparaturfühler können gleichzeitig angeschlossen werden
    • Impulszähler: Bis zu 8 Impulszähler können gleichzeitig angeschlossen werden
  • Ausgänge (physisch nicht verfügbar auf SystemTera.Server VC): Ermöglichen den Anschluss von bis zu 2 Ausgabe-Geräten direkt am SystemTera.Server V
    • Digitaler Ausgang: Bis zu 2 digitale Ausgänge können gleichzeitig angeschlossen werden
  • KNX (2-stufige Adressierung): Ermöglicht die Integration eines SystemTera.Server V in den KNX Bus zur Bedienung beliebiger Datenpunkte im KNX Bus. Die 2-stufige Konfiguration kann aus derETS-Projektdatei importiert werden.
    • Hauptgruppe: Bildet die 1. Ebene der Adresse der KNX-Datenpunkte. In solchen Hauptgruppen können einzelne Datenpunkte enthalten sein.
      • Binär
      • Binäre Steuerung
      • Schrittregelung
      • Buchstabe
      • + 1-Byte Ganzzahl
      • ± 1-Byte Ganzzahl
      • Status Modus
      • + 2-Byte Ganzzahl
      • ± 2-Byte Ganzzahl
      • 2-Byte Gleitkommazahl
      • Uhrzeit
      • Datum
      • + 4-Byte Ganzzahl
      • ± 4-Byte Ganzzahl
      • 4-Byte Gleitkommazahl
      • DPT Data Access
      • Zeichenkette (max. 14 Zeichen)
      • Szenennummer
      • Szenensteuerung
      • Datum / Uhrzeit
      • Variable Zeichenkette (Ansi)
      • Szeneninformation
      • Zeichenkette (UTF-8)
      • Elektrische Energie
      • Alarminformation
      • Seriennummer
      • Version
      • Stufengeschwindigkeit
      • Stufenschrittzeit
      • Tariffolge
      • Gebietsschema
      • Sprache
      • Region
      • Energietarif
      • Szenenkonfiguration
      • Stufen (geflaggt)
  • KNX (3-stufige Adressierung): Ermöglicht die Integration eines SystemTera.Server V in den KNX Bus zur Bedienung beliebiger Datenpunkte im KNX Bus. Die e-stufige Konfiguration kann aus derETS-Projektdatei importiert werden.
    • Hauptgruppe: Bildet die 1. Ebene der Adresse der KNX-Datenpunkte. In solchen Hauptgruppen können einzelne Gruppen enthalten sein.
      • Gruppe: Bildet die 2. Ebene der Adresse der KNX-Datenpunkte. In solchen Gruppen können einzelne Datenpunkte enthalten sein.
        • <Datenpunkte wie unter Hauptgruppe von KNX (2-stufige Adressierung)>

Das Busobjekt KNX kann entweder 2-stufig oder 3-stufig verwendet werden. Die gleichzeitige Verwendung einer 2-stufigen und einer 3-stufigen Adressierung ist NICHT möglich!