Side Menu
Kategorien
SystemTera® | SystemTera als KNX EIB IP Interface
895
post-template-default,single,single-post,postid-895,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,
title

SystemTera als KNX EIB IP Interface

SystemTera als KNX EIB IP Interface

KNX EIB IP Interface über SytemTera.Server V

Jedes KNX-Projekt benötigt einen Zugang zur KNX-Installation um mit der ETS einzelne KNX-Geräte programmieren und in Betrieb nehmen zu können. Die Kosten für so ein KNX-Interface können mit einer SystemTera-Installation eingespart werden, da der SystemTera.Server V als IP interface dient.

Programmierschnittstelle ETS3 und ETS4

Der SystemTera.Server kann als Programmierschnittstelle für die ETS3 und ETS4 verwendet werden. Von jedem Punkt im LAN kann über den SystemTera.Server auf den KNX Bus zugegriffen werden. Mit dem Server V ist auch eine Bus-Programmierung über das Netzwerk möglich.

IP-Interface auf dem SystemTera-Server einrichten

Der SystemTera.Server fungiert als IP Gateway für KNX EIB bzw ETS. Damit wird die Programmierung mit ETS direkt im LAN ermöglicht. Durch entsprechende Router-Einstellungen kann auch eine Programmierung über das Internet ermöglicht werden.

Vor dem Einrichten

Sie sollten bereits mit der ETS3 oder ETS4 ein KNX-Projekt eingerichtet haben und es sollten ihnen bekannt sein ob sie eine 2-stufige oder 3-stufige Adressierung verwenden.

Im SystemTera.Manager

Öffnen Sie nun den SystemTera.Manager und gehen zum Datenobjekt-Editor ihrer Anlage. Auf der linken Seite unter „Busobjekte“ überprüfen Sie ob KNX schon als Busobjekt-Strang angelegt ist. Wenn nicht, legen Sie nun durch die „+“-Schaltfläche einen neuen KNX Strang mit 2- oder 3-stufiger Adressierung an. Sie können dort fals schon vorhanden die KNX-Projektdatei importieren.

Beschreibung zum Anlegen einer KNX-Anlage

Als nächsten Schritt fügen Sie nun mit der „+“-Schaltfläche beim Busstrang „Ethernet“ einen „KNX IP-Twisted Pair Gateway“ an.

Darunter in den Eigenschaften wählen Sie den angelegten KNX-Bus.

knx_ip_gateway

Nun speichern Sie doe Konfiguration und übertragen diese auf den SystemTera.Server. Nach erfolgter Übertragung und Neustart des Server kann dieser  ETS als Gateway automatisch erkannt werden.

  • Im SystemTera.Manager auf der Anlage einen KNX-Strang anlegen
  • Im Ethernet-Strang KNX IP-Twisted Pair Gateway hinzufügen
  • Konfiguration auf Server übertragen

Einstellungen in ETS

Treffen Sie im ETS Connection Manager folgenden Einstellungen:

knx_connection_manager

  • Fügen Sie eine Neue Verbindung hinzu.
  • Bei der IP-Adresse geben Sie die IP des SystemTera.Server im Netzwerk ein.
  • Der Port sollte gleich sein wie im SystemTera.Manager eingerichtet (ist 3671 standard)

Danach sollte der KNX-Bus für die ETS erreichbar sein.

Der SystemTera.Server V als Gateway, Bereichs und Linenkoppler

Ein Bereichs-/Linienkoppler verbindet datentechnisch zwei KNX Linien miteinander und sorgt für eine  eine galvanische Trennung zwischen diesen Linien. Dadurch können sie jede Buslinie einer KNX Installation elektrisch unabhängig von den anderen Linien betreiben. Der SystemTera.Server V kann durch die Gatewayfunktion als Bereichs, bzw. Linienkoppler dienen und auch Datenpunkte mit anderen Bussystemen, wie zB EnOcean, Modbus, etc. austauschen. Durch die Cloudbus-Funktion ist es auch möglich KNX-Installationen über das Internet miteinander zu verbinden.

  • Für jede Linie wird ein eigener SystemTera.Server benötigt.
  • Im Ethernet-Strang einen Modbus IP – Gateway (Master oder Slave) oder einen Cloud-Bus herstellen.

Die Datenpunkte werden über das Modbus-Protokoll ausgetauscht.

Zusammenfassung der Funktionen des SystemTera.Server zu KNX/EIB

  • Gateway von KNX zu anderen Bussystemen (Modbus, EnOcean, etc)
  • Busprogrammierung über TCP/IP möglich
  • Long Frame Unterstützung für kommende ETS5
  • Zeitserverfunktion um Datum und Uhrzeit auf den KNX Bus zu senden
  • Bereichs und Linienkopplerfunktion (eingeschränkt)

Tags >